Samstag, 20. Oktober 2012

Gedeckter Apfelkuchen von Marion

Die Marion, von der das Rezept stammt, kenne ich leider nicht persönlich, sondern "nur" aus dem Forum Rundmehl. Das Rezept las sich so gut, dass ich es gestern nachgebacken habe.  Hier kommt ihr zum Originalrezept.

Gedeckter Apfelkuchen von Marion



Zutaten für 1 Blech
Für den Teig:
800 g Mehl
4 Eier
125 g Zucker
400 g Butter
2 TL Backpulver

Für die Füllung:
2 kg Äpfel
125 g Zucker
1/2 l Apfelsaft
3 EL Rum
1 Handvoll Rosinen
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
10 EL Wasser
4 EL Zitronensaft
1/2 TL Zimt
2 EL Semmelbrösel

Für den Zuckerguss:
1 Päckchen (250 g) Puderzucker
3-4 EL Zitronensaft

Zubereitung
Teig:
Alle trockenen Zutaten miteinander in einer großen Schüssel vermischen. Eier und die Butter in kleine Stücke geschnitten, dazugeben. Alles miteinander so lange verkneten, bis ein schöner Teig entstanden ist. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Füllung:
Rosinen in eine kleine Schüssel geben, mit dem Rum übergießen, stehen lassen. Äpfel schälen, entkernen und in kleine  würfel schneiden. Zucker in einem Topf karamelisieren lassen, mit dem Apfelsaft ablöschen und so lange kochen, bis der Karamell sich aufgelöst hat. Äpfel und Zimt dazugeben, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Rosinen mit dem Rum zu den Äpfeln geben, unterrühren. Puddingpulver mit dem Wasser anrühren und in das Apfelkompott rühren, 1 mal aufkochen lassen und etwas abkühlen lassen.

Den ausgeruhten Teig halbieren, die eine hälfte auf ein tiefes Blech geben und ausrollen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit den Semmelbröseln bestreuen. Das leicht abgekühlte Kompott darauf verteilen. Den restlichen Teig zwischen zwei Backpapierblättern auf die größes des Backblechs ausrollen, oberstes Backpapier entfernen. den Teig mit dem unteren Backpapier zusammen locker auf ein Nudelholz rollen, und den Teig über der Fülle wieder entrollen, Backpapier entfernen und evtl. Löcher ein bisschen Flicken.

Den Kuchen bei 180 °C 40-45 Minuten goldgelb backen.

Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und auf dem warmen Kuchen verteilen.

Kommentare:

  1. Mit einem Klacks Sahne - göttlich!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super lecker aus, aber hast du ihn mit Umluft o. Unter/ober Hitze gebacken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist schon länger her, dass ich ihn gebacken habe, aber die meisten Kuchen beacke ich bei Ober/Unterhitze.

      Löschen
  3. Den probiere ich auch bald aus - Marcus wünscht sich schon lange, dass ich endlich mal einen gedeckten Apfelkuchen backe
    ...Und Sahne muss natürlich sein, Nici ;-)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. ohhh ich liebe Apfel mit Decke, gleich mal ausgedruckt. LG Romy

    AntwortenLöschen
  5. sehr lecker und muss ihn immer wieder machen .... danke für das super rezept

    AntwortenLöschen